2013 Frühling/Sommer

Frühling/Sommer 2013: Die Mode der 60iger Jahre reloaded

Die Entwürfe der 60iger erfanden die Mode neu und bis heute kommt die Modeszene nie ganz ohne die Sixties aus. Von daher ist mein Schrank mit typischen Modellen aus den Sechzigern gut bestückt und ich kann einfach nicht genug davon haben. Abgesehen davon, wohl dosiert,  ist dieser Look auch dann noch tragbar, wenn ich man über die 50+ hinaus ist.

Mein Dauerbrenner im Frühling: Halblanger Trenchcoat von Burberry, dazu kniehohe Reiterstiefel mit halbhohem Absatz oder enganliegende 60iger Jahre Stiefel. Unverzichtbar: Die dramatisch, große, schwarze Sonnenbrille in Schwarz (es darf auch mal eine andere Farbe sein).

So wie einst Brigitte Bardot:
brigitte_bardot_1966

Wichtig: Absatzhöhe sollten die sechs Zentimeter nie überschreiten, ansonsten bewegen wir uns auf High Heels in die Siebziger.
Übertragen auf 2013 kann der heissgeliebte Trenchcoat auch mit Ankle Boots kombiniert werden.

Gut gelungen ist die Interpretation der Sixties von Fay. Leider ist die Rocklänge für Frauen ab Vierzig ein wenig zu kurz geraten. So bleibt zu hoffen, dass im Handel die Rocklänge, zumindest bei kleinen Frauen, knapp oberhalb des Knies endet.

fay_ss_2013

2 Comments

  • Reply
    Aisha
    März 20, 2013 at 3:13 pm

    Mein Favorit: Reiterstiefel. Gehen immer 🙂

    • Reply
      ajv
      März 20, 2013 at 3:25 pm

      Ja, stimmt genau. Selbst zum Mini können Reiterstiefel getragen werden. Vorausgesetzt, die Beine sind lang genug und die Trägerin ist noch keine 40+ 😉

Leave a Reply