Browsing Category

2011/12 Herbst/Winter

2011/12 Herbst/Winter

Androgyn ist das alte/neue Zauberwort

Die angesagten Stilrichtungen im Herbst/Winter 2011/12 sind zu vielfältig um auf jedes einzelne Detail einzugehen. Jedoch geht der Trend eindeutig in Richtung der Androgynität. Diejenigen unter uns, die diesen Stil bereits in den 80igern verinnerlicht haben, begeben sich auf eine Zeitreise zurück und picken sich das Beste aus dem eigenen Fundus heraus oder gehen jetzt einmal so richtig einkaufen. Herrenschuhe für Frauen waren in den 80igern ein Ding der Unmöglickeit. Heute geht Frau direkt zu Church’s oder Ludwig Reiter und kaufen sich ihren handgemachten Herrenschuhe.

Kaufprognose für die nächsten zwei bis drei Saisons…..

Garçon Hose

Niemals lange Hosenbeine. Der Herrenschuh kommt sonst nicht zur Geltung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der androgyne Look

Garçon-Hose oder gerade geschnittene Hose, in Kombination mit Herrenschuhen. Wenn möglich bitte handgenäht und nur als Budapester, Monk-Strap shoes oder Penny Loafer (mit oder ohne Rappen).

Tipp:

  • Das Hosenbein sollte den Schuh niemals verdecken, sonst ist die Wirkung gleich Null.
  •  Dieser Look sieht auch bei über 40zig jährigen Frauen gut aus.

 

Biker Boots über Jeans. Es gehen auch Biker-Boots über das Hosenbein, so gesehen bei Chanel. Allerdings, der Biker-Boot ist ausschliesslich für junge Frauen mit langen Beinen geeignet.

Biker Boots

Bemerkung am Rande: Mal ehrlich, die typische Chanel-Kundin ist meist über die 35-Jahre alt oder weit darüber hinaus. Biker Boots im Office oder zum Catwalk auf der Einkaufmeile wirken ab fünfunddreissig einfach daneben. Visuelle Vergewaltigungen dieser Art, laufen einem auf jeder deutschen und schweizerischen Einkaufsmeilen tagtäglich über den Weg. Ab vierzig wirken Herrenschuhe distinguierter.

Gesehen bei: Dolce & Gabbana, Church’s und Prada…

Penny LoaferMonk-Strap shoes